Die Kirchengemeinde Kleinbottwar

Kirchengemeinde Kleinbottwar
Kirchstraße 4
71711 Steinheim-Kleinbottwar
Telefon: 07148/1305
Fax:      07148/163746
E-Mail:   pfarrbuero.kleinbottwar@elkw.de

Pfarramt Steinheim II-Kleinbottwar
Beethovenstraße 50
71711 Steinheim an der Murr
Pfarrer Volker Hommel
Telefon: 07144/25059 oder 0152 23998751
E-Mail: Pfarramt.Steinheim-Murr-2@elkw.de

Gemeindehaus „Pfarrscheuer“
Amtsstraße 3 (direkt hinter dem Pfarramt)

Aus der Chronik:

Pfarrer Heinrich Meissner beschreibt in seiner 1896 erschienenen Ortschronik das Dorf Kleinbottwar so: "Kleinbottwar, ein Pfarrdorf des Oberamts Marbach mit 684 evangelischen Einwohnern, liegt eine kleine Stunde ostwärts vom Neckar an der Bottwar, einem Nebenflusse der Murr, 210 m ü. d. M., genau in der Mitte der Bahnstrecke Marbach - Beilstein. Vor dem Nordostwind schützt der Hardtwald und der 303 m hohe Böning, beides Ausläufer der Löwensteiner Berge. Die Bewohner nähren sich seit alters von Feld und Weinbau und von Viehzucht. Wann ich ins Bottwarthal einbiege, grüßt mich das trauliche Flüßchen und das freundliche Thal; es grüßen die Rebgelände von ihren sonnigen Höhen, die wohlbekannten Fluren von ihren Hängen. Lieb sind sie mir alle, die Bewohner; jeder Name und jedes Gesicht erweckt in mir heimatliche Gefühle."  Seitdem hat sich die Zahl der Einwohner mehr als verdoppelt. Ihre Freundlichkeit und der besondere Reiz des Dorfes hat sich erhalten.

Heute

zählt die Kirchengemeinde Kleinbottwar ca. 900 Mitglieder. Die Pfarrstelle wurde im Zuge des Pfarrplanes zum 1.Juli 2013 aufgehoben. Pfarrer Volker Hommel (Steinheim II) ist mit 50 % seines Dienstauftrages für Kleinbottwar zuständig. Der offizielle Name des Pfarramtes ist nun Steinheim an der Murr II-Kleinbottwar, die Kirchengemeinde heißt weiterhin Kirchengemeinde Kleinbottwar.

Unsere Kirchengemeinde möchte für Menschen aller Generationen da sein. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren machen den Reichtum unseres Gemeindelebens in Gruppen und Kreisen aus. Einige Gemeindeglieder bringen sich gestaltend, musizierend oder mit ihrem Engagement für Ältere und Jugendliche ein. Wir möchten möglichst viele ermutigen, sich mit ihren Gaben aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen bzw. es entsprechend ihrer Bedürfnisse für sich zu nutzen.

Gemeinsam sind wir auf dem Weg unseres Glaubens. Unser Glaube lässt uns beten, arbeiten und Spass miteinander haben.

Kirchenführungen

 

Viele Menschen kommen nach Kleinbottwar, um die Georgskirche zu besichtigen. Seit kurzem gibt es neue Theorien und Erkenntnisse zu unserem kunsthistorisch bedeutsamen Flügelaltar. Mehr dazu finden Sie auf der Seite "Georgskirche".

Wenn Sie eine Führung durch die Georgskirche vereinbaren wollen, wenden Sie sich an

Hans Dietl, Steinheim, Tel.: 07144 207958

oder

Kordula Bräunig, Pfarrbüro, Tel.: 07148 1305 oder mobil: 0172 4152676

Kirchenglocken

Optische und akustische Aufnahme unserer Glocken Am Samstagnachmittag, 13.05.2017 hat der Heilbronner Hobby-Glockenfilmer Volker Carle auch unsere Glocken optisch und akustisch aufgezeichnet. Bereits über 500 verschiedene Glockengeläute hat er schon aufgenommen und im Internet auf YouTube (74starrider) zum Anhören hochgeladen. Nun waren also wir an der Reihe. Die Glocken wurden einzeln, in verschiedensten Kombinationen, das Standardläuten der Kirchengemeinde und ein Cluniazenserläuten, aufgezeichnet. Im Laufe dieser Woche wird dies in YouTube unter dem Suchnamen „Glocken Kleinbottwar“ zu finden sein. Ich, als Mesnerin, habe durch diese Aktion wieder ein bisschen mehr über unsere Glocken gelernt. Kordula Bräunig

Kleinbottwar - die Perle des Bottwartals

Das Weindorf Kleinbottwar liegt im Zentrum des Naherholungsgebiets Bottwartal, umrandet von sanften bewaldeten Hügeln, an deren Hängen Weinberge angelegt sind. Der Weinbau hat hier seit vielen Generationen Tradition. Besonders sehenswert sind die Burg Schaubeck mit Weingut sowie die Georgskirche.

Im Mittelalter gehörte Kleinbottwar zum Besitz verschiedener Rittergeschlechter, erst 1805 kam es zu Württemberg. Am 1. Dezember 1971 wurde Kleinbottwar nach Steinheim eingemeindet.
Die Gründung der Georgskirche geht auf die einflussreichste Familie Kleinbottwars, die von Plieningen zurück. Sie errichteten die Georgskirche mit Grablege und reicher Ausstattung im Jahre 1499.
Der Flügelaltar, die Stifterscheiben, die Epitaphien, das Taufbecken und die Grablege sind in unserem Raum einmalig.